Home » Web-Tipps » Twitterfeed – Feeds automatisch twittern

Twitterfeed – Feeds automatisch twittern


User, die es leid sind, neue Blog-Artikel jedes Mal manuell zu twittern, sollten sich das Mashup Twitterfeed anschauen.

Twitterfeed überpüft in einem individuell konfigurierbaren Zeitintervall den/die bei Twitterfeed angegebenen Blog/s auf neue Feeds und twittert sie automatisch über den bei Twitterfeed angegegeben Twitter-Account.

Um Twitterfeed nutzen zu können, muss man sich dafür zunächst per  OpenID registrieren. Sollte man z. B. einen Flickr-Account besitzen, kann man diesen zur Registrierung nutzen.

Sobald man eingeloggt ist, braucht man nur noch seine Twitter-Zugangsdaten, die Feed-URL und die Häufigkeit der Twitter-Postings angeben.

Zudem bietet Twitterfeed die Möglichkeit, einen individuellen Text zu verfassen, der vor den eigentlichen Twitterfeed-Tweets erscheint.

Update (3.01.2009): Eine mögliche Alternative zu Twitterfeed könnte FeedTweeter sein. (Der zur Registrierung nötige Invite Code lautet: waterslide  )

Ähnliche Artikel:

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Alltagz
  • Facebook
  • TwitThis
  • Webnews
  • StumbleUpon
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Technorati
  • SEOigg
  • Linkarena
  • email

10 Antworten zu " Twitterfeed – Feeds automatisch twittern "

  1. […] zweinull-blog habe ich einen schönen Artikel über Twitterfeed gelesen. Das ganze ist ein Mashup […]

  2. Arthur sagt:

    Das Tool sieht ziemlich nützlich aus, aber man will doch schon gerne jeden Twitter Beitrag etwas individueller gestalten, sprich nicht einfach nur automatisiert den Beitrag übermitteln.

    Arthurs last blog post..ICQ Skin

  3. peter sagt:

    Na ja, also mir persönlich reicht meistens das Einstelllen der Links bei Twitter aus, zumal man einstelllen kann, dass der Beginn des Artikels gleich mitveröffentlicht wird und Leser so häufig schon daran und anhand der Überschrift sehen können, worum es geht.

    Twitterfeed bietet ja auch die Möglichkeit, vor dem Artikel noch einen individuellen Text zu platzieren.

    Wenn man seine Artikel wirklich ganz individuell twittern möchte, ist aber Twitterfeed wirklich nicht die beste Wahl und man sollte beim manuellen Einstellen bleiben.

    Ansonsten bietet Twitterfeed jedenfalls eine gute Zeitersparnis und sorgt für konstantes Twitttern der eigenen Beiträge.

  4. Michael sagt:

    Man kann auch mehrer RSS-Feeds zusammenfassen und seine Social-Bookmark empfehlungen twitter. Das geht dann nicht mit Twitterfeed, sondern mit zone.de. Siehe Blogeintrag hier: http://www.praetorius.com/automatisch-mit-zonede-blogeintrage-twittern/

  5. peter sagt:

    @Michael…danke für den Tipp :-)….schade ist nur, dass sich dort derzeit nur 81 User registrieren können und ich wohl zu spät kam …ich konnte mich nämlich nicht bei zone.de registrieren…hätte das Ganze gerne mal getestet

    peters last blog post..Bighugelabs.com – Flickr-Tools

  6. Danke für den Hinweis zu Twitterfeed.

    Ich hatte mich bei Zone.de angemeldet. Das funktionierte mit zwei parallel laufenden Feeds 1 Woche gut, dann wurden die automatischen Updates eingestellt, d.h. mann musste die Feeds per Klick aktualisieren (was ja gerade nich der Sinn ist). In der dritten Woche funktioniert der Übertrag zu Twitter gar nicht mehr.

    Mals sehen, ob Twitterfeed smoother läuft 😉

    Liebe Grüße
    Marc

  7. […] Twitterfeed – Feeds automatisch twittern | http://www.zweinull-blog.de/2008/11/twitterfeed-feeds-automatisch-twittern – view page – cached User, die es leid sind, neue Blog-Artikel jedes Mal manuell zu twittern, sollten sich das Mashup Twitterfeed anschauen. Twitterfeed überpüft in einem — From the page […]

  8. Hi! Ich bekomme auf Twitterfeed nun die Meldung:

    “Twitter no longer allows third parties such as Twitterfeed to use your username and password. To log in, please click Authenticate button above to authenticate your account”

    Kann das sein, dass es deshalb nicht funktioniert?!?!

  9. Bernd sagt:

    hat jemand schon hier erfahrungen gemacht: http://twit-robot.de würde mich mal interessieren ob alles funzt, werde auf alle fälle mal das kostenlose paket testen

Einen Kommentar hinterlassen