Home » Mashups » Meedia – Mediensuchmaschine deluxe

Meedia – Mediensuchmaschine deluxe


Wer im Internet nach Informationen sucht, den führt der Weg meistens als erstes zu Google. Gibt man dort einen Suchbegriff ein, so erhält man häufig sehr viele Suchergebnisseiten. Davon schauen sich die meisten Suchenden allerdings nur die vordersten – maximal ca. 10 –  Seiten an. Und da Google als Suchmaschine so populär ist, scheint sich damit auch häufig der gewünschte Sucherfolg abzuzeichnen. Leider sind die Suchergebnisse zum Teil aber auch schon ziemlich alt. Wenn man jedoch über aktuelle Geschehnisse mehr Informationen benötigt, ist das eher hinderlich.

Für aktuelle Informationen gibt es ja Zeitungen/Zeitschriften, wird sich nun der ein oder andere Leser denken, der des Öfteren Welt online, Spiegel online und Co nach Informationen durchstöbert.

Ja dafür bieten sie sich wirklich an – nur leider gibt es von Ihnen extrem viele. Wer sich mit einigen wenigen begnügen kann, den stört diese Tatsache nicht wirklich. Wer aber nicht viel Zeit hat und dennoch sehr viele unterschiedliche Zeitungen nach Informationen zu einem speziellen Thema/Suchbegriff durchsuchen will, steht da schon vor einer größeren Hürde. Noch komplexer wird die Angelegenheit, wenn auch noch ausländische Zeitungen durchsucht werden sollen. Man stelle sich mal vor, man durchsucht zunächst, sagen wir einmal 10 deutsche Zeitungen nach deren Online-Informationsangebot und muss dann auch noch die einschlägigen ausländischen Zeitungen finden und durchsuchen. Das dauert schon eine ganze Weile.

Und genau da kommt die Meedia- Mediensuchmaschine ins Spiel. Damit lassen sich bequem und laut meedia-Angaben exklusiv 40 deutsche und internationale Medien nach Suchbegriffen durchstöbern, wobei zunächst die nationalen Medien (Internet-Zeitungen/ Zeitschriften) angezeigt werden und darunter die ggf. vorhandenen Suchtreffer. Bei Bedarf können in einem nächsten Schritt am Ende der Anzeige der nationalen Suchergebnisse auch noch ausländische Medienquellen wie z.B. New York Times, Business Week, Forbes u.v.m. per Suchbegriff durchstöbert werden.

Bei der Suche muss man mit ca. 10-20 Sekunden Wartezeit bei manchem Suchbegriff rechnen.

Fazit: Aufgrund des großen auswertbaren Zeitungs- und Zeitschriftenrepertoires und der mit der Meedia-Suche einhergehenden Zeitersparnis bin ich von von der Meedia-Suchmaschine sehr angetan.

Wünschenswert wäre es nun  noch, gezielt vorhandene auswertbare Zeitungen und Zeitschriften auswählen oder eben abwählen zu können und bei Meedia noch nicht auswertbare Medien zur Suche hinzufügen zu können.

Kleiner Tipp: Wem ein kurzer Überblick über das Geschehen der nationalen Zeitungen und Blogs zum Thema Internet / Multimedia genügt, der sollte sich mal die Meedia Browser– News-Übersicht anschauen.

Ähnliche Artikel:

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Alltagz
  • Facebook
  • TwitThis
  • Webnews
  • StumbleUpon
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Technorati
  • SEOigg
  • Linkarena
  • email

1 Antwort zu " Meedia – Mediensuchmaschine deluxe "

  1. Danke für das Lob. Die Idee „gezielt vorhandene auswertbare Zeitungen und Zeitschriften auswählen oder eben abwählen zu können“, ist ein klasse Vorschlag.

    Danke & Gruß
    Alexander Becker

    Alexander Beckers last blog post..Hauptdarsteller kritisiert ARD-Film

Einen Kommentar hinterlassen