Home » Mashups » Amerikaner führend im deutschen Internet

Amerikaner führend im deutschen Internet


Die amerikanischen Unternehmen Google, Microsoft und eBay nehmen nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen Online in puncto Reichweite im deutschen Internet die Spitzenplätze ein. So heißt es in der FAZ-Community, die auch eine übersichtliche Reichweiten-Grafik vorzuweisen hat:

Danach wurde Google im August von 30,1 Millionen Menschen in Deutschland genutzt, die von ihrem heimischen Computer aus ins Internet gegangen sind. Microsoft (23 Millionen Nutzer) wird von Nielsen traditionell immer sehr hoch ausgewiesen; diese Zahl erscheint auch zu groß. Gemessen wurden die gesamten Markenfamilien, was zum Beispiel bei Ebay auch Mobile.de, bei Bertelsmann auch RTL/Wer-kennt-wen und bei Holtzbrinck auch die sozialen NetzwerkeStudiVZ, SchülerVZ und MeinVZ umfasst. Daher hat Holtzbrinck unter den Verlagen auch die Nase vorn, allerdings nur knapp vor Springer und Burda. Unter den E-Commerce-Seiten liegen Arcandor (Karstadt.de, Quelle.de, Neckermann.de), Amazon und Otto relativ gleichauf.

Die Deutsche Telekom AG belegt als “bestes” deutsches Unternehmen Platz 4 in den aktuellen Reichweiten-Charts.

Ähnliche Artikel:

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Alltagz
  • Facebook
  • TwitThis
  • Webnews
  • StumbleUpon
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Technorati
  • SEOigg
  • Linkarena
  • email

1 Antwort zu " Amerikaner führend im deutschen Internet "

  1. CashBlog sagt:

    Im prinzip sind das die größten Player im Internet für jederman. Es sind Weltkonzerne und da verwundert es nicht, wenn sie mit ihren deutschen Angeboten auch eine hohe Reichweite haben.

    CashBlogs last blog post..Erfolgstagebuch ( 9 ) : Neue Site, Affiliate und Partner

Einen Kommentar hinterlassen