Home » Mashups » Zankapfel – Online diskutieren

Zankapfel – Online diskutieren


Wer mit einem großen Publikum eine Diskussion führen möchte, ist vielleicht beim Streitportal Zankapfel richtig. Wie läuft das aber nun konkret ab? Dazu findet man in den FAQ von Zankapfel Folgendes:

„Zuerst brauchst Du ein Konto bei Zankapfel. Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten und wir behandeln Deine Daten natürlich vertraulich. Als nächstes genügt es auf „Zank starten“ zu klicken und ein paar Angaben zum Thema zu machen. Als nächstes solltest Du auch ein Zankbild hochladen. Achte bei Deiner Beschreibung darauf dass Du das Thema neutral beschreibst. Zusätzlich wählst Du die Laufzeit aus. Jetzt können alle anderen Zankapfel-Besucher für Deinen Zank Argumente oder Gegenargumente hochladen. Zusätzlich wird Euer Zank im Zanomat von der Zankapfel Community bewertet. Je mehr Leute für Deine Argumente stimmen umso mehr Stimmen kannst Du sammeln. Am Ende der festgelegten Laufzeit endet der Zank, natürlich nur wenn er nicht unendlich läuft. 😉 Topzanker erhalten eine Prämie für ihre Stimmen.“

Momentan gibt es bei Zankapfel Geldprämien, deren Gewinner aus einer Rangliste ermittelt werden. So erhält der Monats-Erstplatzierte 200 Euro. Für die Plätze 2-5 werden jeweils 50 Euro im Monat vergeben.

Dieses Prämiensystem soll also zum Diskutieren bzw. „Zanken“ anregen.

An sich ist das ja eine gute Idee. Schaut man sich dann allerdings die „Argumente“ pro / contra zu manchen Thesen an, so ist zumindest fraglich, ob mancher „Zanker“ nicht nur des womöglich erhofften Geldes wegen irgendetwas pro oder contra von sich gibt.

Die Qualität der Diskussionen ist demnach nicht überall die beste.

Dafür gefällt mir die Optik beim Aufzeigen der Pro- und Contra-Argumente. So sind die jeweiligen Argumente durch grünen oder roten Hintergrund deutlich voneinander zu unterscheiden und werden zudem gegenübergestellt.

Fazit:  Zankapfel ist mal etwas anderes als die verschachtelten Diskussionsforen und könnte sicher dem ein oder anderen zusagen.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Alltagz
  • Facebook
  • TwitThis
  • Webnews
  • StumbleUpon
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Technorati
  • SEOigg
  • Linkarena
  • email

3 Antworten zu " Zankapfel – Online diskutieren "

  1. marco sagt:

    grundsätzlich optisch schön umgesetzt und vielleicht wirklich eine neue art alternative zum forum! punkte-sytem mit geld belohnen (im zankapfelstil kurz analysiert) contra: die qualität der beiträge sinkt, weil jeder umbedingt seinen senf abgeben möchte! pro:“ok, das ist in manchen foren nicht anders“
    es kommt halt auf den admin an!
    nette idee, aber ich glaube themenspezifische diskussionen lassen sich in foren mit guten und interessierten administratoren besser führen!

  2. Markus sagt:

    Nette Idee, aber ich frag mich ob man das wirklich braucht, naja, nettes Spielzeug ist es trotzdem, so für die Pause.

  3. mike sagt:

    die idee gibt es schon länger auf http://www.politikum.eu ..

Einen Kommentar hinterlassen