Home » Mashups » Geld verdienen mit Goldfarming?

Geld verdienen mit Goldfarming?


Wenn man sowas liest, denkt man zweifelsohne – wtf is that? Wie immer hat Tante Wikipedia die richtige Antwort auf alle Fragen.

Goldbauer, auch Goldfarmer oder Chinafarmer, ist die Bezeichnung für professionelle Computerspieler, die hauptsächlich in China verbreitet sind. Da es schwierig und mühsam ist, Spiel-Charaktere von langdauernden Spielen wie zum Beispiel Online-Rollenspielen weiterzuentwickeln, können diese Leistungen bei Internet-Auktionen hohe Preise erzielen.

Für viele Chinesen ohne Ausbildung ist dies ein Traumberuf. Allerdings können dabei oft gesundheitliche Folgeschäden auftreten. Außerdem gibt es immer wieder Fälle, in denen junge Chinesen zum Spielen gezwungen werden. Häufig werden Ihnen als Druckmittel die Pässe abgenommen.

In den USA und in Großbritannien ist es mittlerweile verboten, über Internetauktionshäuser z.B. Ebay Spieleaccounts zu verkaufen, allerdings nicht im restlichen Europa, Asien und Australien.

Klingt unglaublich für mich, die BBC schreibt dazu noch das knapp 500 000 Leute damit Geld verdienen.

The industry, about 80% based in China, employs about 400,000 people who earn £77 per month on average.

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Alltagz
  • Facebook
  • TwitThis
  • Webnews
  • StumbleUpon
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Technorati
  • SEOigg
  • Linkarena
  • email

1 Antwort zu " Geld verdienen mit Goldfarming? "

  1. Millus sagt:

    Ich glaub letztens lief auf Galileo ein Beitrag über solche Spieler.
    Im asiatischen Raum werden diese wie Popstars behandelt und haben Sponsoren etc.
    Jeder findet seine Nische, um Geld zu verdienen.
    🙂

    Milluss last blog post..ALICIA KEYS Superwoman – NEUES MUSIKVIDEO

Einen Kommentar hinterlassen