Home » Mashups » Ebay erneut Schmu beim Bewertungssystem?

Ebay erneut Schmu beim Bewertungssystem?


Man hört ja über Ebay in der letztes Zeit so einiges. Powerseller Selectronice pleite (wir berichteten), Änderungen im Bewertungssystem die zu mehr Transparenz führen sollen und doch irgentwie undurchdacht sind. Nichts da – bei heise online wurde eben berichtet wie sich die Deutsche Bahn mit ihrem neuen Powerselleraccount etliche Bewertungen bei der Plattform Ebay erschleichen wollte.

So schreibt heise online:

Zu den besonderen Vereinbarungen mit eBay gehört offenbar auch, dass sich die Bahn über eigene Testkäufer vorab schon mal ein paar positive Bewertungen zuschanzen durfte – und das für unsinnige Transaktionen wie das Versteigern von „Weisses Blatt probier Papier“. An den Grundsatz „Es ist verboten, Artikel auf eBay einzustellen, deren Angebot ausschließlich dazu dient, ein eigenes oder fremdes Bewertungsprofil künstlich auf- oder abzuwerten“ muss sich die Bahn offenbar nicht halten.

Erst einige Zeit später – wahrscheinlich nach Medienreaktionen – wurden die Bewertungen entsprechend entfernt. Das die deutsche Bahn ein größeres Auktionsbegehren hat, zeigt sich an der großen Anzahl an eingestellten Artikeln in letzter Zeit. (heute 2437 Artikel!)

Positive Meldungen seitens Ebay mit innovativen Neuerungen für den User wären dem Auktionsriesen in nächster Zeit zu wünschen!

Ähnliche Artikel:

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Alltagz
  • Facebook
  • TwitThis
  • Webnews
  • StumbleUpon
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Technorati
  • SEOigg
  • Linkarena
  • email

3 Antworten zu " Ebay erneut Schmu beim Bewertungssystem? "

  1. […] ganz davon abgesehen  das die Bahn wie hier berichtet, versucht hat, sich positive Bewertungen zu erschleichen, frag ich mich folgendes: […]

  2. steffen sagt:

    Ich hab schon lange aufgehört bei Ebay zu kaufen oder zu verkaufen.

    Seit dem dort ewig viele Powerseller sind und die Sachen nur noch für fest Preise verkauft werden macht es garkeinen Spaß mehr.

    Das ist glaube ich einfach nur noch der Tropfen in dem Faß das schon lange überläuft.

    Schade eigentlich. Weils vor 3-4 Jahren hat das ganze echt Spaß gemacht.

  3. admin sagt:

    @Steffen: Ja da kannst du recht haben. Die Gebühren für hochpreiseige Versteigerungen sind wirklich hoch geworden. 🙁

Einen Kommentar hinterlassen